• Ankündigungen
  • Strauss-Elementar-Verzeichnis (SEV)

    Strauss-Elementar-Verzeichnis (SEV), Thematisch-Bibliographischer Katalog der Werke von Johann Strauss (Sohn)

    Dem Bedarf verschiedener Interessenten auf engstem Raum ein Maximum an gesicherter Information über die Kompositionen von Johann Strauss (Sohn) zu bieten, ist der wichtigste Leitgedanke für die gesamte Anlage des Strauss-Elementar-Verzeichnisses (SEV). Im Interesse einer möglichst lückenlos und übersichtlich, auf Originalquellen und zeitgenössische Rezeption konzentrierten wissenschaftlichen Kriterien entsprechenden Dokumentation des Schaffens dieses Komponisten, wird die posthume Auseinandersetzung mit dessen Werken – mit Ausnahme der Gesamtausgaben – in der Regel nicht berücksichtigt.

    Das seit 1990 in Teillieferungen erscheinende SEV ist bereits zu einem Standardwerk der Musikliteratur geworden. So scheint es beispielsweise in den „Regeln für die Katalogisierung von Ausgaben musikalischer Werke“ (RAK-Musik) in der Liste der „Maßgeblichen Verzeichnisse“ auf. Damit ist es in jenem Regelwerk, das für die meisten Bibliotheken des deutschen Sprachraums verbindlich ist, Richtschnur für die Katalogisierung von Druckausgaben der Werke von Johann Strauss (Sohn).

    Bisher liegen neun Lieferungen, beinhaltend die Opera 1 bis 450, im Druck vor, das sind 94% der Tanzmusikkompositionen mit Opus-Zahl. Die ersten acht Lieferungen erschienen im Verlag Hans Schneider in Tutzing. Als dieser seine Tätigkeit einstellte, übernahm der Hollitzer Verlag in Wien dessen Bestände und setzt die Veröffentlichung des SEV fort.

    Auszug aus dem SEV