• Ankündigungen
  • PUBLIKATIONEN
  • Ankündigung

    Tanz-Signale auf 2023 verschoben

    Das Wiener Institut für Strauss-Forschung (WISF) hatte gehofft, nach zweijähriger Pause aufgrund von Covid-Einschränkungen sein jährliches Symposium im Jahr 2022 wieder aufnehmen zu können. Aus verschiedenen Gründen steht nun jedoch fest, dass die nächsten Tanz-Signale erst vom 16. bis 19. März 2023 stattfinden werden. Übergeordnetes Thema wird die Schnittstelle zwischen Militärmusik und Unterhaltungsmusik sein.

    Das Symposium, das seinen Namen vom Walzer Tanz-Signale , op. 218, von Johann Strauss I. hat, wurde erstmals 2004 anlässlich seines 200. Geburtstags abgehalten. Bis 2019 fand das Symposium Mitte März rund um den Geburtstag von Johann I. und Eduard I. am 14. bzw. 15. März statt. Das Symposium 2020 mit dem Schwerpunkt Josef Strauss anlässlich seines 150. Todestages musste zwar kurzfristig abgesagt werden, die Vorträge wurden aber von der Forschungsstelle Angewandte Musik der Donau-Universität Krems gemeinsam mit dem WISF als Teil eines Großprojekts über den zweiten Strauss-Bruder und seine Musik: Associationen. Josef Strauss 1827–1870 (Wien: Hollitzer, 2021) herausgegeben. Der Text ist in Deutsch, mit Ausnahme der Beiträge von Leigh Bailey und Peter Kemp, die in englischer Sprache abgefasst sind.