• Ankündigungen
  • Univ. Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt

    Ehrenpräsident des WISF

    Hier ein Link zur offiziellen Ehrung bei den Tanz-Signalen 2019:

    Ehrung von Herrn Obersenatsrat i.R. Univ. Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt

     

    Kurzbiographie:

    Prof. Ehalt als Wissenschafter:

    Seit 40 Jahren in ununterbrochener Folge Lehrtätigkeit an der Universität Wien,
    Lehrtätigkeit als Gastprofessor, Honorarprofessor, Lehrbeauftragter auch an der Universität für Angewandte Kunst Wien, an der Wirtschaftsuniversität Wien, an der Akademie der Bildenden Künste, an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, an der Technischen Universität Wien, an der Johannes Kepler Universität in Linz, an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck.

    Gegenwärtig Professor an der Universität Wien und an der Universität für angewandte Kunst Wien

    Themen der wissenschaftlichen Forschung:

    Kultur-, Wissenschafts- und Kunstgeschichte, Alltags- und Mentalitätsgeschichte der Neuzeit

    Hauptexpertise:

    Symbolisches Kapital der Ehre (Manieren, Verhaltensformen, Höflichkeit), Herrschafts- und Statussymbole, Gesellschafts- und Mentalitätsgeschichte Wiens vom Josephinismus bis zur Gegenwart

    Wissenschaftliche Publikationstätigkeit:

    – Autor und Herausgeber von 65 Büchern und rund 800 Beiträgen in wissenschaftlichen Zeitschriften, – Herausgeber von mehreren Buchreihen:
    Kulturstudien. Bibliothek der Kulturgeschichte. Gemeinsam mit Helmut Konrad; Böhlau-Verlag (40 Bände).

    Enzyklopädie des Wiener Wissens. Verlag Bibliothek der Provinz, edition seidengasse (30 Bände). Historisch-anthropologische Studien. Peter Lang-Verlag (29 Bände)
    Buchreihe Herausforderungen. Verlag Bibliothek der Provinz
    Reihe Bibliotheca aurea. Peter Lang-Verlag

    Mehrere Buchreihen der Wiener Vorlesungen

    Einige der wichtigen Publikationen von Prof. Hubert Christian Ehalt:

    – Wiener Wissen. Entwicklungen, Projekte, Impulse (Bibliothek der Provinz, edition seidengasse in der von Ehalt begründeten und herausgegebenen Buchreihe „Enzyklopädie des Wiener Wissens“, 2017); – Ich stamme aus Wien. Kindheit und Jugend von der Wiener Moderne bis 1938 (Bibliothek der Provinz, 2008;

    – Wiener Vorlesungen 1987 – 2017. Standortbestimmung, Aufklärung, Navigation (Enzyklopädie des Wiener Wissens, Band XXX, Bibliothek der Provinz, 2017);
    – Kunst und Kultur am Ausgang des 20. und am Beginn des 21. Jahrhunderts, gem. m. Eric J. Hobsbawm (Picus, 2008);

    – Wissens- und Universitätsstadt Wien. Eine Entwicklungsgeschichte seit 1945, gem. m. Oliver Rathkolb (Vandenhoeck & Ruprecht, 2015);

    – Biologie und Biotechnologie. Diskurse über eine Optimierung des Menschen, gem. m. Jürgen Habermas u. a. (Picus, 2013)

    Prof. Ehalt als Wissenschaftsförderer und -Manager:

    Wissenschaftsreferent der Stadt Wien 1984 – 2016, im Rahmen dieser Aufgabenstellung Planung und Gestaltung der Wiener Vorlesungen 1987 – 2017, Generalsekretär und Vorstandsmitglied der städtischen Wissenschaftsförderungsfonds für die Österreichische Akademie der Wissenschaften, die Wirtschaftsuniversität Wien, die Medizinische Universität Wien Wien und die Universität für Bodenkultur Wien, Gestaltung und Herausgabe der Wissenschaftsberichte der Stadt Wien 2003 – 2016

    Preise und Auszeichnungen für wissenschaftliche Arbeiten (Auswahl):

    Theodor-Körner-Preis 1981
    Leopold-Kunschak-Preis 1997
    Medaille „Bene Merito“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2007
    Ehrensenator der Technischen Universität Wien (2006) und der Universität für Bodenkultur Wien (2012)
    Ehrenmitglied der Gesamtakademie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften seit 2013 Österreichischer Staatspreis für Erwachsenenbildung 2013
    Chevalier des Arts et des Lettres der République Française (2015)
    Ehrenbürger der Universität Wien (2016)
    Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien (2018)